• 15€ für Dein neues Newsletter-Abo
  • Sicheres Einkaufen
  • Portofrei ab 100€ (DE)
  • GoGreen Versand per DHL
  • Schneller Service & Support

Wie funktioniert eigentlich die OGO Trenntoilette by ToMTuR?

Hallo,

in diesem Beitrag möchten wir Dir einmal kurz erklären, wie die OGO Trenntoilette by ToMTur eigentlich funktioniert und was sie ausmacht.

Bevor du starten kannst, musst du einmal einen Kokosziegel über Nacht mit etwa 1 Liter warmen Wasser einweichen. Diese Masse dient dann als Kompostmasse, um den Feststoffen Feuchtigkeit und Gerüche zu entziehen. Die Menge sollte für etwa 40-50 Sitzungen ausreichend sein.

Fangen wir von oben nach unten an: unter dem Deckel der OGO Komposttoilette befindet sich ein ein Trenneinsatz. Dieser sorgt dafür, dass im vorderen Bereich Urin in den Urinbehälter abgeleitet wird, während Feststoffe durch die Öffnung dahinter in den Feststoffbehälter fallen können.

Damit das "Zielen" nicht erforderlich ist, wurde hier eine Trennklappe verbaut, welche sich durch einen Hebel an der Seite einfach öffnen und schließen lässt. Ist sie geschlossen, leitet sogar die Klappe das Urin einfach in den Urinbehälter ab, sodass dieser nicht in den Feststoffbehälter gelangt. Das nennt man eine urinableitende Trennklappe oder Sichtschutzklappe. Damit Feststoffe dann einfach in den Feststoffbehälter fallen können, öffnest du einfach die Klappe. Klopapier kann übrigens direkt mit dort hinein entsorgt werden.

Nach Deiner Sitzung und Benutzung des Feststoffbehälters, stehst du einfach auf und betätigst das Rührwerk. Der Knopf dafür befindet sich an der Seite. So werden die Feststoffe einfach mit Kokosziegelmasse vermischt und die Kompostierung startet, Gerüche und Feuchtigkeit werden aufgenommen und du benötigst kein Wasser. Durch die Kompostierung kann der Inhalt ruhig auch ein paar Wochen stehenbleiben. Der Lüfter im Inneren der OGO sorgt dafür, dass überschüssige Feuchtigkeit nach draußen transportiert wird. Dort sollte ein Gitter angebracht werden, damit keine Insekten ins Innere gelangen.

Übrigens: falls der Knopf permanent leuchtet, bedeutet dies, dass der Urinbehälter geleert werden muss. Dieser dient also als Füllstandsanzeige.

Sollte einer der beiden Behälter voll sein, kannst du diesen jeweils einfach entnehmen und ausleeren. Der Feststoffbehälter muss nicht extra gereinigt werden, da so hilfreiche Bakterien mit entfernt werden. Stattdessen kannst du einfach den nächsten Kokosziegel aufweichen und hineingeben. Den Inhalt des Behälters kannst du entweder im Restmüll entsorgen (je nach örtlicher Gegebenheit) oder auf den eigenen Kompost bringen, wo der Inhalt zu Ende kompostieren muss (!), bevor du ihn als Dünger verwenden kannst. Beachte bitte, dass du vom Kompostieren absehen solltest, falls die Benutzer Medikamente etc. genommen haben, denn diese Stoffe möchte man nicht unbedingt in seinen Pflanzen im Garten haben.

Urin lässt sich übrigens hervorragend als Dünger im Garten einsetzen, wenn man ihn im Verhältnis 1:8 mit Wasser (8 Teile Wasser, 1 Teil Urin) ausbringt. Auch hier gilt, dass man keine Medikamentrückstände in seinem Gemüse etc. haben möchte ;-) Für das Ausbringen, kannst du z.B. den Ejektortank von Separett verwenden (mit Gardenaanschluss).

Solltest du Fragen zum Produkt haben, kannst du uns gerne kontaktieren.

Wir wünschen Dir ein tolles Wochenende
Dein Team von TheOutdoorShop

  • Sicheres Einkaufen
  • Portofrei ab 100€ (DE)
  • GoGreen Versand per DHL
  • Schneller Service & Support